ID-Nr.: 107975 pdf-Download

GER

Name: Lakoschus Beruf: Apotheker
Vorname: Herbert Wohnort / Straße: Andernach
Geb.-Datum: 17.01.1889
Geb.-Ort: Schlave / Pommern (heute Slawno Polen) Sterbebild: nein
Todes-Datum: 10.11.1914 Eingabe durch: UQ
Alter: 25 Erfasst am: 9.1.2020
     
Dienstgrad: Kriegsfreiwilliger
Einheiten: Reserve Infanterie Regiment 211
Erkennungsmarke:

Feldpost Nr.:
Todesland: Belgien
Todesort: Ypern
Erstgrab:
Todesursache: gefallen beim Sturmangriff
Friedhof:
Grablage:
Grabstätte/Karte:
Auszeichnungen:

 

 

 
Denkmal: Andernach, Bollwerk / Andernach
erwähnt: auf Denkmal / auf Gedenkportal und Gedenkbuch
Literaturnachweis:
Einsatzorte:

 

Bemerkungen:

 

 

 

text im Gedenkbuch:
Herbert Lakoschus geboren am 17.Januar 1889 in Schlawe als Sohn des Rektors Georg Lakoschus. Er war Apotheker in Andernach. Als Kriegsfreiwilliger kämpfte er im Reserve-Infanterie-Regiment 211 in Belgien und fiel am 10.November 1914 bei Ypern, wo er auch wahrscheinlich in einem Massengrabe, beigesetzt wurde.

Sein Zwillingsbruder Georg ist am 02.10.1914 in Frankreich gefallen

Zurück zur Auswahl Ausführungszeit: 0.01