ID-Nr.: 11278 pdf-Download

GER

Name: Kopp Beruf: Wanger
Vorname: Balthasar Wohnort / Straße: Waldberg, Schwaben
Geb.-Datum: 18.02.1913
Geb.-Ort: Waldberg, Hs.Nr. 51 Sterbebild: ja
Todes-Datum: 27.09.1942 Eingabe durch: HJ
Alter: 29 Erfasst am: 16.2.2021
     
Dienstgrad: Obergefreiter
Einheiten: Grenadier-Regiment 437, 1. Kp.
Erkennungsmarke: -90- 2./I.E.B. 63

Feldpost Nr.:
Todesland: Rußland
Todesort: 1,5 km südlich Gaitolowo, südlich des Ladogasee
Erstgrab:
Todesursache: durch Artillerie-Volltreffer gefallen
Friedhof: Sologubowka
Grablage: Block 3 Reihe 22 Grab 1620
Grabstätte/Karte: Zur Kartenansicht von Google
Auszeichnungen:

 

 

Eisernes Kreuz 2. Klasse 
Denkmal: Bobingen-Waldberg
erwähnt: auf Denkmal und Lehrerin Wurmseher
Literaturnachweis:
Einsatzorte:

 

Herbst 1939 eingerückt
Polenfeldzug
00.00.1941 auf einem Transport zur Halbinsel Krim an Gelbsucht erkrankt bis 00.04.1942 im Lazarett in Landshut
dann nach Frankreich Einheiten:
00.09.1942 nach Rußland versetzt

Bemerkungen:

 

 

 

Lehrerin Wurmseher:
Der Bruder, der den Acker pflügt, ist mir ein Denkmal wohlgefügt.
Die Mutter, die ihr Kindlein hegt, ein Blümlein überm Grab mir pflegt.
Die Büblein schlank, die Dindlein rank, blühn mir als Totenkräutlein Dank.
Er wollte später, wenn er aus dem Krieg heimkehrt sein ganzes Vermögen der Kirche vermachen.

Zurück zur Auswahl Ausführungszeit: 0.02