ID-Nr.: 3869 pdf-Download

GER

Name: Burkhard Beruf: Landwirt
Vorname: Johann Wohnort / Straße: Burgwalden
Geb.-Datum: 22.06.1884
Geb.-Ort: Kreuzanger, Schwaben Sterbebild: nein
Todes-Datum: nach 1918 Eingabe durch: HJ
Alter: Erfasst am: 25.6.2022
     
Dienstgrad: Sergeant
Einheiten: kgl. bayer. 2. Reserve-Infanterie-Regiment, 7. Kp. Ersatz-Abteilung
Erkennungsmarke:

Feldpost Nr.:
Todesland: Deutschland
Todesort:
Erstgrab:
Todesursache: nach dem Krieg verstorben
Friedhof:
Grablage:
Grabstätte/Karte:
Auszeichnungen:

 

 

Militärverdienstkreuz 3. Klasse mit Krone und Schwertern am 06.07.1915
Eisernes Kreuz 2. Klasse am 09.05.1916
Verdienstabzeichen 3. Klasse am 00.12.1917 
Denkmal: Bobingen-Reinhartshausen
erwähnt: auf Gedenktafel
Literaturnachweis:
Einsatzorte:

 

18.08.1914 Gefecht bei Mittersheim
20.08.1914 - 22.08.1914 Schlacht in Lothringen
23.08.1914 - 14.08.1914 Schlacht vor Nancy-Epinal
23.09.1914 - 06.10.1914 Schlacht an der Somme
07.10.1914 - 07.10.1915 Stellungskämpfe an der Somme
08.10.1915 - 13.10.1915 Herbstschlacht bei La Basse und Arras
14.10.1915 - 06.05.1916 Stellungskämpfe in Artois
14.10.1916 - 06.11.1916 Schlacht an der Somme
01.12.1917 - 03.12.1917 Herbstschlacht in Flandern
04.12.1917 - 23.03.1918 Stellungskämpfe in Belgisch Flandern
24.03.1918 - 08.04.1918 Stellungskämpfe in Artois
09.04.1918 Schlacht bei Armentiers
11.06.1918 - 16.06.1918 Stellungskämpfe in Artois
04.07.1918 - 18.07.1918 Stellungskämpfe in Artois

Bemerkungen:

 

 

 

Eltern: Karl + und Annastasia Burkhard, geb. Heuchele (Landwirt in Kreuzanger)
Ehefrau: Anna Burkhard, geb. Huber, 4 Kinder

Militärische Ausbildung 05.10.1904 Jäger zu Pferd im 1. Artillerie-Kommando
01.10.1906 zum Gefreiten ernannt
30.09.1907 zur Reserve entlassen
12.10.1908 - 30.10.1908 Übung
30.10.1908 zum Unteroffizier befördert
03.10.1909 - 16.10.1909 Übung
als Krankenträger ausgebildet

am 06.08.1914 eingerückt zum 1. Artillerie-Kommando (Fuhr-Kolonne)
am 13.11.1915 - 04.12.1915 im Kriegs-Lazarett Montigny (Magen- und Darmbeschwerden)
am 06.01.1917 zum etatmäßigen Sergeant befördert
09.04.1918 bei Armentiers durch Granatsplitter an Brust und rechtem Fuß verwundet
10.04.1918 - 09.06.1918 im Kriegs-Lazarett 680 Abteilung 23 Edingen, Belgien
am 22.07.1918 zum kgl. bayer. 2. Reserve-Infanterie-Regiment, 7. Kp. Ersatz-Abteilung

Zurück zur Auswahl Ausführungszeit: 0.02