ID-Nr.: 3570        

Name: Manteuffel, von Beruf: Autor, Referent und Barater
Vorname: Hasso Eccard Wohnort / Straße: Diessen am Ammersee
Geb.-Datum: 14.01.1897
Geb.-Ort: Potsdam Sterbebild: nein
Todes-Datum: 24.09.1978 Eingabe durch: HJ
Alter: 82 Erfasst am: 4.9.2020
     
Dienstgrad: Generalleutnant
Einheiten: Panzer
Erkennungsmarke:

Feldpost Nr.:
Todesland: Österreich
Todesort: Reith in Tirol
Todesursache:
Friedhof: Dießen am Ammersee, Friedhof
WK 1 Teilnehmer: ja
WK 2 Teilnehmer: ja
Auszeichnungen:

 

 

Wk1
Eisernes Kreuz 1. und 2. Klasse
Verwundetenabzeichen in Schwarz
Braunschweiger Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse
Wk2
Ritterkreuz am 31.12.1941
Eichenlaub zum Ritterkreuz am 23.11.1943
Brillanten zum Ritterkreuz am 18.02.1945 
Denkmal:
erwähnt:
Literaturnachweis:
Einsatzorte:

 

Bemerkungen:

 

 

 

1908 Naumburg, Kadettenkorps
1911 Hauptkadettenanstalt Berlin-Lichterfelde
22.06.1916 als Fähnrich zum Husaren-Regiment 3, 5. Eskatron und an die Front eingerückt
am 00.01.1919 zum Freikorps von Oven in Berlin, danach zur Reichswehr
am 01.04.1925 zum Oberleutnant befördert
am 01.10.1934 Kompaniechef beim Kradschützen-Bataillon 2 in Eisenach
im Frühjahr 1935 zur Panzerwaffe
am 01.10.1936 zum Major befördert1
am 01.02.1939 zum Oberstleutnant befördert
am 01.05.1941 zum Schützen-Regiment 7, 2. Bataillon
am 01.10.1941 zum Oberst befördert
am 01.05.1943 zum Generalmajor befördert
am 20.08.1943 zur 7. Panzer-Division